“… Das Orchester spielt unter dem Dirigat von Isabelle Ruf-Weber auf hohem Niveau. Der neckische Fluss, die tanzenden Walzer, die hin und her wogende Bassistin geben der einleitenden Fledermaus-Ouvertüre Schelm und Fröhlichkeit.”

Roman Kühne, Luzerner Zeitung
Junge Weltklasse in Sursee

“… mächtig, dröhnend, beinahe Furcht einflössend, dann wieder zart tönend, verspielt fröhlich. Der Farbreichtum und die beinahe schon verwirrende Exaktheit und Kraft haben, möchte man sagen, mit üblicher Blasmusik nichts mehr zu tun…”

bad, Schwäbische Zeitung
Landesblasorchester
Baden-Württemberg

“Isabelle Ruf-Weber aura redonné confiance aux musiciens et porté haut une idée de la musique de l’excellence. Après dix années de direction à la tête de la Landwehr, célébrée pour son talent, elle quitte en plus l’harmonie avec les honneurs – elle recevra le prix Stephan Jaeggi.”

Elisabeth Haas, La Liberté
Landwehr Fribourg

“Titelbild: Nach dem Vortrag des Landesblasorchesters in Kerkrade stürmte Komponist Hardy Mertens auf die Bühne und gratulierte den Musikern und ihrer Dirigentin Isabelle Ruf-Weber zu ihrer bewegenden Interpretation. Auch das Auditorium applaudierte stehend.”

Katja Brunk, Forte
Landesblasorchester
Baden-Württemberg

“Das Orchester unter der kompetenten Leitung von Isabelle Ruf-Weber stellt sich nie in den Vordergrund, bleibt wunderbare Begleitung des Sänger-Ensembles und überzeugt mit schönen Bläser-Solis und schmelzenden Harfen-Einlagen… Ob Temposchwankungen, Verzögerungen oder Rubati, Isabelle Ruf-Weber hat ihr Orchester und das Sängerensemble fest im Griff…”

Gabriela Bucher-Liechti,
Innerschweiz Online

Stadttheater Sursee

“Auch nach der zweiten Zugabe brachte das Publikum seine Begeisterung durch nicht enden wollenden Beifall zum Ausdruck: Es gab stehende Ovationen für die scheidende Dirigentin Isabelle Ruf-Weber des Blasorchesters Feldmusik Neuenkirch. Sie führte das Orchester exakt und beschwingt durch die mit zahlreichen höchst anspruchsvollen rhythmischen und tempomässigen Passagen gespickten Werke aus der Welt des Films…”

Monika van de Giessen, 
Luzerner Zeitung
Blasorchester Feldmusik Neuenkirch